Methoden


Kommunikation ist mehr als Sprechen, Worte und Inhalte


Die Methoden werden in den ganzheitlichen, systemisch ausgerichteten Coachings je nach Persönlichkeit der Teilnehmer angewandt. Sie sind locker und passend eingebettet in das Beratungsgeschehen je nach Ausrichtung und situativem Bedarf, haben ihre Basis in der Humanistischen Psychologie und sind immer auf dem neuesten Stand der jeweiligen Disziplin durch fortwährende Weiterbildung seitens des Coaches.


Die individuell ausgewählten Methoden möchten eine grundlegende Vertiefung der Selbstwahrnehmung und Förderung der allseitigen Bewusstheit beim Sprechen / in der Kommunikation bei den Teilnehmern erreichende, sie entstammen den folgenden Bereichen:

  • Systemische Beratung
  • Gestaltberatung
  • Profilcoaching
  • NLP 
  • Provokativer Stil
  • Sprech- und Sprachcoaching
  • Funktionale Stimmbildung / Stimmtraining Stimme und Körper
  • Sprechtheater
  • Körper-Stimm-Improvisations-Arbeit
  • Körper- und Bewegungsbeobachtung, Körper-Arbeit nach F.M. Alexander (“Alexander-Technik”), Body-Alignment, Contact-Improvisation, Atemvertiefung, Entspannungstechniken
  • Kreativitätstechniken
  • Zeichnen und gestalten

Inhaltlich gehen die Coachings mit den Wünschen und Zielen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit, dabei kommen verschiedene Beratungswege zum Einsatz:


SYSTEMISCHES COACHING

Wer bin ich und was will (s)ich entwickeln?
Beratung und Reflektion zu Beruf, Weiterentwicklung und individuellen Themen, gefördert durch ein lebendiges und kreatives Gesprächssetting, die Arbeit mit Kommunikationsmodellen und Ich-Anteilen, Gestaltarbeit: Das Kennenlernen und Ausschöpfen-lernen der eigenen Kreativität und Phantasie zum Vorbereiten neuer Wege und dem Auflösen von Blockaden und Spannungen.


SPRACH- UND RHETORIKTRAINING

Was und wie möchte ich (es) kommunizieren? Zum Erlernen von souveräner Gesprächsführung, ziel- und partnergerechten Sprechens, spielerischem Meistern von kritischen Situationen, klaren und prägnanten Botschaften, überzeugendem Ausdruck und Umsetzung der eigenen Brillanz. Ziel ist das Auffinden und Einüben einer ganz eigenen Art, zu sprechen und weniger eine künstliche Art des Sprechens (Rhetorik). 


STIMMBILDUNG – ATEMERFAHRUNG – Stimmerfahrung- und Weiterentwicklung

Wie werde ich hörbar? Kann ich mich dabei selbst erleben? Den passenden Stimmeinsatz finden durch funktionale Stimmbildung mit Fokus auf Klang und Resonanz beim Sprechen und Tönen. Ein reines Stimmtraining wird nicht angeboten.


KÖRPER UND STIMME

Wie bin ich da? Body Alignment /Körperliche Aufrichtung nach R. M.-Procyk zur Stärkung des Körperbewusstseins als Basis. Hier geht es um die Aneignung von Kenntnissen über unser Skelett, die Knochen und Organe, Visualisierung von Körperbildern, verschiedene Techniken der Körperarbeit, Bewegungsübungen, Kennenlernen der Gesetze von Statik und Mechanik in Bezug auf den menschlichen Körper; Körperarbeit zur Förderung des Körperbewusstseins und den guten Gebrauch des Körpers angelehnt an Eric Franklin; Alexandertechnik – Bewusstheit durch Haltung und Bewegung, Stimm- und Atemerfahrung nach dem Funktionalen Stimmtraining (u.a. Lichtenberger Modell nach G. Rohmert) und Heini Nukari’s “Body is Voice”-Arbeit, Körpervisualisierung©, eine eigene, für das Coaching entwickelte geführte Körpererfahrung/Körperbefragung in Verbindung mit inneren Bildern zu Themen und Situationen zur Förderung der Selbstwahrnehmung.


ZEICHNEN / GESTALTEN

Im Rahmen des Coachings gebe ich meinen Kunden immer wieder die Möglichkeit, Aspekte, gerade in der Reflektion “Aufgefundenes”, Emotionen oder auch ganze Situationen zu zeichnen, bzw. plastisch darzustellen. Dies hat sich als fruchtbare Möglichkeit herausgestellt, einer tieferen, eher unbewussten Sprache nachzuspüren und diese zu nutzen als Selbstausdruck und Wegweiser. Im Verlauf des Prozesses verändern sich die Bilder, nach Abschluss nehmen die Kunden diese mit und haben sie dann neben den Whiteboards aus den Einheiten und den Materialien als einen reichhaltigen Schatz und bleibende Erinnerung zum Nachlesen und Nachsinnen für die nächsten Jahre.


ALEXANDER TECHNIK

F.M. Alexander

Zentraler Bestandteil des Coachings ist die ganzheitliche Arbeit angelehnt an die Alexander-Technik (nach F.M. Alexander), ein sehr fruchtbares Werkzeug / Herangehensweise, das, bzw. welche die Entspannung, Weite und Leichtigkeit des Körpers fördert, den Geist erfrischt und lehren möchte, u.a. zu lernen, eigene Emotionen und “Bedürfnisse” passend zu beantworten im Sinne einer Selbstregulierung – im Output dann sicht- und fühlbar für den nächsten in einem “runden Auftreten”, einer stimmigen Erscheinung. Alexandertechnik ist ein vielseitiges Instrument. Sie beruht auf der Beobachtung und wir können sie uns auch vorstellen als eine Reise hin zu einem elastisch-beweglichen und damit aktionsfähigen, bzw. -bereiten Körper und Geist. Es geht um Integration, welche zunächst körperlich sichtbar wird in der Ausdehnung in alle Richtungen in einer ersten Phase. Diese Integration wird körperseits unterstützt durch ein System flexibler Balancen, welche sich fließend an die Erfordernisse der jeweiligen Lebenssituation anpassen.

Die Situationen sind alle denkbaren Bereiche:

  • Körperbewusstsein
  • Bewegung
  • Stressbewältigung- und Vorbeugung
  • Selbstentfaltung, Neuorientierung
  • Kommunikation, wie auch Situationsgestaltung
  • Lernen und Kreativität

“Change involves carrying out an activity against the habit of life.” F.M.Alexander >Quelle

The poet John Dryden (1631 – 1700) said something that F.M. Alexander would have appreciated when he stated that
‘We first make our habits, and then our habits make us’. >Quelle


PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG als Katalysator für Weiterentwicklung

Wer bin ich beruflich und privat? Zum Erlernen und zur Verankerung neuer Verhaltensweisen in das Ausdrucksrepertoire und zur Meisterung von Konfliktsituationen, bei Bedarf auch zur nachhaltigen Persönlichkeitsstärkung. Im Fokus hier: Selbstwirksamkeit, Ressourcen, Anerkennung der Begrenzungen, sowie eine angemessene Förderung des Selbstempfindens. 

Self-Relaxation through body-awareness and spontaneous loosening of tension in the body and the mind.


“Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt.” sagte Ludwig Wittgenstein.


Sprache ist für mich vorgefertigtes Handeln, Handeln wiederum umfasst feiner betrachtet körperliche Aktivität, emotionales Involvement und eine geistige Auffassung. Auf diese verschiedenen an der Kommunikation beteiligten Aspekte gehe ich ein mit einem Fokus auf Sprache und Stimmklang, welche ich neben anderen als die wichtigsten Indikatoren für den Zustand, die Befindlichkeit eines Menschen ansehe. 


develop. Executive Coaching Frankfurt
Mannheim, Heidelberg, Berlin, Köln  
image_pdf